Einladung Fritz Heinicke (dialog-2015) / Vera Lengsfeld » E-Mail

Einladung Fritz Heinicke (dialog-2015) an Vera Längsfeld (freischaffende Autorin)

Einladung Fritz Heinicke (dialog-2015) an Vera Lengsfeld (freischaffende Autorin) – Foto: © Vera Lengsfeld

Einladung Fritz Heinicke (dialog-2015) an Vera Lengsfeld (freischaffende Autorin)

Einladung vom 17.04.2015

Sehr geehrte Frau Lengsfeld,

mit Entsetzen habe ich von dem Eklat gelesen der Ihnen wieder einmal wiederfahren ist und ich habe mich über Ihre Formulierung „Sich wehren lohnt sich“, sehr gefreut.

Die unbegründete Denunziation scheint in unserer Gesellschaft immer mehr Anhänger zu finden. […]

[…] Die Freie Presse stürzt sich gerade auf derartige Anschuldigungen. Eines der letzten großen Beispiele ist die immer noch vorhandene Pressemeinung und auch „gestandener Politiker-innen“ PEGIDA = RASSISTEN. Sie haben mehrfach, auch bei Fernsehauftritten versucht eine Differenzierung dieser Behauptung vorzunehmen, um von dieser Pauschalisierung abzukommen, vergebens! Man könnte verzweifeln. Nun greife ich Ihre Worte des Wehrens wieder auf und möchte Ihnen etwas über unsere „Gruppe“ berichten.

Sicher haben Sie von uns schon gehört. Durch den Auftritt am 27.3.2015 im Bundestag in Berlin. Wo aber wieder die Presse uns als PEGIDAANHÄNGER deklarierte und uns so in Misskredit im Bundestag brachte, der das Gespräch, fast hätte platzen lassen. Durch die Standhaftigkeit von Herrn Vaatz fand es aber trotzdem statt, zumal die versprochenen Gesprächsteilnehmer sich „entschuldigen“ ließen. Sicher ist Ihnen auch bekannt dass die Frau Roth im Vorfeld zu diesem Treffen uns als RASSISTEN beschimpfte, sodass es folgerichtig war, gegen sie eine Strafanzeige zu erstatten.

Nun möchte ich aber endlich „uns“ einmal kurz vorstellen.

„Dialog-2015 (dialog-2015.de) ist eine Initiative für außerparlamentarische Meinungsbildung“.

Wir, (Gruppe der Vierzehn) haben uns auf dem ersten „ Bürgergespräch“ des Herrn Tillich am 21.1.2015 gefunden, weil das ganze Geschehen uns nicht befriedigte. Es war die Zeit, als an die 25.000 „Spaziergänger“ auf den Straßen von Dresden unterwegs waren. Dialog-2015 ist eine Initiative, welche die aktuelle Innen-, Außen- sowie Europapolitik der Bundesrepublik Deutschland kritisch hinterfragt und die Antworten einer außerparlamentarischen Meinungsbildung auf breiter Ebene mit dem Ziel zuführt, Mehrheiten für eine basisdemokratischere Bundespolitik zu sensibilisieren.

In Vorbereitung des Berlingespräches hatten wir eine Umfrage auf unserer Homepage gestartet. Bürgerfragen zur aktuellen Bundes-, Europa- und Weltpolitik.

http://dialog-2015.de/umfrage/

Die zwölf Fragen wurden im Vorfeld Herrn Vaatz übergeben, der diese an die entsprechenden Ministerien weiterleitete. Die Beantwortung läuft noch. Die erste Rückantwort von Andrea Nahles liegt vor. Wir hoffen auf weitere. Leider sind viele der Abgeordneten, die wir bereits versucht haben zu kontaktieren, im Bundestag nicht bereit mit uns zu reden, auch wenn die Bundeskanzlerin auf einmal das Bürgergespräch verordnet hat.

Nun aber zu meinem , besser unserem Anliegen. Wir würden gerne mit Ihnen ins Gespräch kommen. Ihre Erfahrungen nutzen im Umgang mit den Volksvertretern, zum Nutzen für uns alle in Deutschland. Wenn es Ihnen auch zeitlich möglich wäre, zu einem persönlichem Gespräch.

In Erwartung einer Nachricht.

Mit den besten Grüßen aus Dresden.

Im Auftrag: Fritz Heinicke

Email von dialog-2015 (Fritz Heinicke) an Vera Lengsfeld (freischaffende Autorin)

Email von dialog-2015 (Fritz Heinicke) an Vera Lengsfeld (freischaffende Autorin)

Quelle: dialog-2015 vom 17.04.2015


Weiterempfehlen / Teilen